Europa-Haus Marienberg

Entwicklungszusammenarbeit aus unserer Sicht

Schülerzeitungsseminar für Schüler im Alter von 12 bis 15 Jahren


Ist das fair?
Jan Sturm und Marco Weidenfeller
Ist das fair?
 


Von Jan Sturm und Marco Weidenfeller



Der Titel "Ist das fair" bezieht sich auf die Lebensmittelpreise in den Entwicklungsländern und wie wir die dortigen Bauern mit unserem Minimum-Maximum-Prinzip ausbeuten und sie an eine existenzielle Krise führen, indem wir ihnen einen Betrag von 3% des Gesamterlöses zahlen.
Die dortigen Farmer wagen es nicht zu rebellieren, da sie ansonsten fürchten müssten, von den ausländischen Unternehmern boykottiert zu werden. Mit diesem Druck, den "wir" auf die Bauern ausüben, können bei uns die Preise der Produkte sinken. Da wir in einer Konsumgesellschaft leben, die sich nach den günstigsten Angeboten richtet, treiben wir die Ausbeutung enorm voran, bis wir irgendwann unter den Folgen zu leiden haben, wenn sich mal keiner mehr findet, der sich ausbeuten lässt.



Unser ganzer Reichtum ist auf der Armut der Menschen in Ländern wie Brasilien begründet. Wenn wir also eine Tafel Schokolade kaufen und uns für eine entscheiden, die ca. -,89€ kostet soll, so müssen wir bedenken, dass der Bauer, der die Kakaobohnen für diese Tafel anpflanzte gerade mal 2,7ct erhält und davon Dünger, Landmaschinen, Treibstoff und je nach Region auch noch Wasser bezahlen muss. Jeder für sich könnte, indem er auf den Hersteller achtet oder ganz einfach sich nicht dem Massenkonsum anschließt, etwas für die Menschen in Übersee tun.